Race Face I-Beam Kurbel

Race Face I-Beam Kurbel violett eloxiert (Quelle: privat)
Race Face I-Beam Kurbel violett eloxiert (Quelle: privat)

Die Race Face I-Beam Kurbel ist eine sehr verwindungssteife Kurbel der Kandier mit einen außergewöhnlichen Design.

Aufbau und Technik

Die Kurbeln der I-Beam Garnitur wurden aus einzelnen Blöcken einer 7075-T6 Aluminiumlegierung gefräst, wie bei der Race Face Turbine LP Kurbel. Die beiden Kurbelarme sind dabei möglichst gewichtoptimiert, wobei die Stabilität hier noch mehr im Vordergrund stand.
Die Race Face I-Beam Kurbel ab dem Baujahr 1995 sind gleichzeitig auch noch geschmiedet, da sich die Kombination beider Techniken als deutlich belastbarer erwiesen hat als nur aus einem Block gefräste Kurbeln.

Die Kettenblattaufnahme der I-Beam hat eine besondere Form. Durch die großen Lochkreise sollte beim Tritt noch weniger Kraft verloren gehen und alles direkt in Vortrieb umgesetzt werden. Dies verleiht der Kurbel auch das außergewöhnliche Design. Die Kettenblattaufnahme hat einen Lochkreis von 110mm (großes und mittleres Kettenblatt) sowie 74mm (kleines Kettelblatt), die Kurbel kann mit Innenlager - Achsslängen von 120 - 122,5mm gefahren werden. Eine "compact drive" - Version oder eine "low profile" - Version gab es von der I-Beam Kurbelgarnitur nicht, dafer wurde die Kurbel von Race Face auch  als Straßenversion angeboten.

Die Kurbeln wiegen (ohne Kettenblätter) und bei einer Armlänge von 175 mm ca. 465 Gramm und wurden in den Längen 170, 172,5 und 175 angeboten. Es gab ein großes Angebot an Farben, alles, was damals angesagt war an Farbtönen, eloxiert oder lackiert, war verfügbar.  

Typische Fehler und Verschleiß

Hier sind eigentlich auch keine Produktspezifika zu erwähnen, lediglich die allgemeinen Verschleißpunkte: 4-Kant-Innenlager können diese mit der Zeit ausgeschlagen sein, Farbabschürfungen, Macken und Kratzer von Stürzen und Aufsetzern etc. Bauteil - spezifisch sind und durchaus vorkommen.

Kostet...

Ähnlich wie die  Race Face Turbine LP liegen die I-Beam Kurbeln bei ca. 120 Euro, je nach Zustand. Allerdings sieht man für diese Kurbeln deutlich seltener mal ein Angebot auf einschlägigen Angebotsportalen. Der VK lag Mitte der 90er bei ca. 400 DM.

0
0
0
s2sdefault