Shimano XTR M-900 STI Brems-Schaltkombination

Shimano XTR M-900 STI Brems-Schaltkombination
Shimano XTR M-900 STI Brems-Schaltkombination

Der Griff und die Klemmung der Shimano XTR M-900 STI Brems-Schaltkombination sind beide aus geschmiedetem Aluminium hergestellt. Der Aufbau sollte einen leichtgängigen Bremshebel gewährleisten. 

Die Schaltung sollte die "ServoWave" Fähigkeit besitzen und alle Klemmmechanismen sollten weitgehend versteckt sein. Eine erstmal komplexe Aufgabe für Shimano, dies in ein ansprechendes Design zu verpacken.

Aufbau und Technik

Das Ende des Bremszuges wird von einer Kunststoff-Klemmung gehalten, die über ein Gelenk mit dem Bremsgriff verbunden ist. Entgegen der direkten Klemmung im Bremsgriff sollte dies bessere und direkte Bremsvorgänge gewährleisten. Der Bremshebel ist über eine kleine 2mm Schraube in der Griffweite verstellbar. Ein Gummiüberzug, durch den das Bremskabel läuft, und der den halben Bremshebel der M900 bedeckt, soll vor Feuchtigkeit und Schmutz schützen. Die Brems-/Schalteinheit wird mittels einer 5er Inbus-Stahlschraube am Lenker befestigt. Die original Shimano Schraube wiegt ca. 3,5 Gramm, es gibt aber auch zahlreiche Tuning-Schrauben aus Aluminium oder Titan.

Die Bremshebel waren für die seinerzeit üblichen Cantileverbremsen ausgelegt. Die Schalteinheit ist mit einer Schraube am Bremshebelgehäuse befestigt. (Tipp für Tuner: diese Schraube kann durch eine Titanschraube für Flaschenhalter ersetzt werden). Wenn diese Schraube gelöst wird, kann der Winkel, in dem die Schalthebel unter den Bremshebeln sitzen, in 3 Stufen mittels kleiner Rasterungen im Gehäuse verstellt werden. Hierdurch lassen sich die Schalthebel der M900 an individuelle Anbauwünsche anpassen. Die Schalthebel können auch ganz von den Bremshebeln getrennt werden. Dies ist sinnvoll, wenn die STI-Hebel mit einer anderen Bremse gefahren werden sollen, z.B. einer Maruga Raceline etc. Der Schaltzug kann bei der M900 sehr leicht ausgetauscht werden. Ein kleiner Gummistopfen (der bei gebrauchten Schalteinheiten oft fehlt) in dem Gehäuse des Schalthebels verschließt die Einfuhrmöglichkeit des neuen Schaltzuges.

Das Schaltprinzip der XTR wich bei der Veröffentlichung erstmals von dem „Rapid Fire“ Schalthebeln der anderen Shimano – Gruppen ab. Statt nur mit dem Daumen wurde nun mit Daumen und Zeigefinger geschaltet (= "Rapid Firwe Plus"). Der Daumenhebel bei der M900 erhöht die Zugspannung, also hebt die Kette auf ein größeres Ritzel / Kettenblatt, der Zeigefinger verringert sie wieder. Konnte man die Spannung (Daumenhebel) mit einem mal komplett durch drücken (und somit z.b. 8 Ritzel mit einem Mal durchschalten), musste mit dem Zeigefinger jeder Wechsel mit einem Druck erfolgen. Also z.B. von größten zum kleinsten Ritzel erforderten 7 Klicks. Die Schalt-/Bremshebel Kombination XTR M900 wurde ausgeliefert mit Bremszügen und Schaltzügen sowie Außenhüllen, die von der Optik zu dem grauen Finish der Schaltgruppe passten.

Typische Fehler und Verschleiß

Wenn man die XTR M900 Brems- / Schaltkombination als Retro - Teil ersteht, fehlt fast immer der kleine Gummi - Verschluss, der den Zugang zum Gehäuse für die Schaltzüge verschließt. Auch wird die STI - Schalthebeleinheit schon mal komplett ohne die Gummi - Überzüge angeboten, was den Preis aber schon mindern sollte.

Üblicher Verschleiß bei der Rapidfire Plus Schalthebel ist die Rasterung - das Klicken der Zugspannung lässt deutlich nach und der Schaltvorgang fühlt sich "teigig" an. Das Schalten klappt dann zwar noch, aber läuft nicht mehr so präzise. Gerade auf der 3-Fach-Seite springt die Kette dann schonmal ein Kettenblatt zu weit runter, wenn die Rasterung etwas ausgeleiert ist.

Oft kommt es vor, dass die Schrauben der Lenkerklemmung und der Abdeckhauben der Schalthebel verrostet sind. Diese lassen sich aber gut austauschen. Ansonsten ist die Schalt-/Bremshebel Kombination XTR M900 sehr robust. Wenn es durch einen Sturz etc. zu Verbiegungen kam, ist dies deutlich zu erkennen und die Einheit in der Regel Schrott.

Kostet...

Das gesamte Set kostete ca. DM 320,- , das Gesamtgewicht ist ca. 663 Gramm. Aktuell ist die Shimano XTR - M900 wieder eine gefragt Gruppe unter den Retro – Bike Fans. Von der Optik und dem Finish her ist die Ur-XTR auch die schönste XTR – Gruppe von Shimano (natürlich rein subjektiv). Für eine gute bis sehr gut erhaltene XTR M900 Schalt- / Bremskombi werden heute ca. 150 EURO fällig.

0
0
0
s2sdefault